GIUSEPPE MEDAGLI

 

 

"Tra Pittura Colta e Arte concettuale"           

              

 

  GALERIE HELGA WICHER & GIUSEPPE MEDAGLI

                                                                                                                                                     

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

INIZIO ANFANG

GALERIE 2 GALLERIA 2

 

GALERIE 3 GALLERIA 3

GALERIE 4 GALLERIA 4

GALERIE 5 GALLERIA 5

INFORMALE 1

 

GALERIE 6 GALLERIA 6

GALERIE 7 GALLERIA 7

GALERIE 8 GALLERIA 8

INFORMALE 2

Verpackte Ölbilder:
Medagli malt auf Leinwand in Lasurtechnik, daher also mit mehreren äußerst feinen, transparenten Farbaufträgen wie ein "alter Meister". Anschließend wird das Gemälde verpackt; in einer konzeptuellen Aktion schneidet der Künstler  das Packpapier teilweise auf, um  die Malerei wieder zum Vorschein kommen zu lassen, und führt die noch verdeckten Bildelemente mit Bleistift oder Pastell weiter. Das Paket erinnert an den für die Meister  der Antike so wertvollen "Cartone". Die Kombination Malerei-Objekt macht diese sich häufig auf die griechische Mythologie beziehenden Arbeiten besonders originell. Sie bestechen einerseits durch die moderne Lösung, andererseits durch die klassische Virtuosität der Ausführung. Medagli begann diesen Zyklus Anfang der 80er Jahre. Die interessante Arbeit des Künstlers umfasst Erfahrungen, die von der konzeptuellen bis zur postmodernen Kunst reichen und  den Werken neue Horizonte und Möglichkeiten eröffnen.